Gesundheitsnewsletter vom 2.3.2019

Gesundheitsnewsletter vom 02.03.2019 Es sind wieder zwei Wochen vergangen und die Forschungsergebnisse zu dem autologen ctokinreichen Serum (ACRS) sind bestätigender Art, ich kann aber inhaltlich noch nichts dazu sagen. Diese Woche sind aber wieder viele...

Brustkrebserkrankungen – was zeigen Studien hinsichtlich Vitamin-C-Hochdosistherapie und Doxycyclin an? Was kann der bioenergetische Gesundheitsindex aussagen?

Der BHI, Bioenergetic Health Index ist ein gut validiertes Verfahren, um damit die Leistungsfähigkeit der Mitochondrien in Ruhe, unter der Sauerstofflosigkeit und unter der maximalen Energieanforderung zu erfassen. Die Auswahl bestimmter Zellen läßt eine spezielle Aussage zur Aktivität der Immunzellen der Krebsabwehr oder der Energiegewinnung des Nervensystem zu. Der Einsatz von einzelnen Nährstoffen, Giften oder des körpereígenen Serums ermöglicht weitere oersonalisierte individualmedizinische Aussagen zu einer geplanten oder durchgeführten Therapie. Brustkrebs betrifft fast jede zweite Frau. Haarverlust ist die offensichtlichste Nebenwirkung.Im Stadium IV, der Metastasierung spricht man nu noch von palliativen Therapien. Das bedeutet: „schmerzlindernd; die Beschwerden einer Krankheit lindernd, aber nicht [mehr] die Ursachen einer Krankheit bekämpfend“ Eine Metastasierung impliziert das Wissen darum, dass diese Zelle mesenchymalen Charakters ist.Epitheliale Tumorzellen sind einer Chemotherapie zugänglich, mesenchymale Zellen bilden aber vermehrt den (ABC)-G2-Transporter aus, der zytotoxische Mittel einfach wieder aus der Zelle pumpt, vermehrt aus und somit wird nicht die Tumorzelle, sondern die Umgebung, also der Rest des Körpers, geschädigt. Ausserdem sind mesenchymale Zellen oft inaktiver und schlafen, wenn das Gift kommt.Die Wirkung der Chemotherapie ist aber abhängig von hoch aktiven Zellen, also Zellen mit einer hohen Zellteilungsrate. Die Zusammenstellung der folgenden Studien zeigt eine mögliche Antwort auf diese Situation!

Gesundheitsnewsletter vom 9.9.2018

Gesundheitsnewsletter vom 09.09.2018 Nächste Woche fällt der Newsletter aus, da ich als Vortragender auf dem 2. IGAF-Symposium vertreten bin. Die Themen: Mehr als ein Drittel der Krebsfälle könnte verhindert werden. Das Ergebnis des...

Gesundheitsnewsletter vom 5.8.2018

Gesundheitsnewsletter vom 05.08.2018 Heute pausiert die Hitze am Morgen auf erträglichen sommerlichen Temperaturen. Hier in Ritterhude ist es leicht bedeckt. Endlich kann man einmal so richtig durchlüften. Heute liegt der Schwerpunkt auf...

Gesundheitsnewsletter vom 8.7.2018

Gesundheitsnewsletter vom 08.07.2018 Die Themen: Wofür benötigt der Körper Eisen? Die Blutarmut ist das allerletzte Symptom! Nanopartikel sind Pilzsporen, aber auch Feinstaub, Kohlenstoffnanoröhrchen oder Titandioxid. Das Problem ist die...