Mangel an Cystin = Mangel an Disulfidbrücken = Mangel an Proteinfältelung – Enzymausreifung und Funktion

70 Prozent des Cysteins liegen im Blut als Cystin vor. Das liefert die Disulfidbrücken für die Membranstabililität und die Fältelung der Proteine, also deren Stellung im Raum, die notwengig ist, damit Information durch Lichtbrechung oder der Interaktion nach dem Schlüssel-Schloss-Prinzip übermittelt werden kann. Cystein ist der limitierende Faktor für die Glutathionbildung und somit für die Leberentgiftung der Phase 2 und für die Neutralisation der reaktiven Sauerstoffspezies da. Über seine Sufhydrilgruppen bindet es auch Schwermetalle.

Gesundheitsnewsletter vom 15.10.2015

Gesundheitsnewsletter vom ersten Herbstferienwochenende, will heißen, dass es 'mal wieder eine kurze Pause geben wird. Die Colitis ulcerosa-Studie ist weiterhin aktiv und interessierte Probanden sind herzlich willkommen. Die Themen: Jeder 10. Patient...

Gesundheitsnewsletter vom 9.10.2015

Gesundheitsnewsletter vom 09.10.15 Heute schon vor dem Wochenende. Was liegt an? Die Colitis-ulcerosa-Studie sucht weiterhin Probanden. Diese Woche habe ich mit zwei Anwendungen der MitoEnergy-Systemtherapie und Aminosäureinfusionen einen akuten Schub eines...

So wird das Arteriosklerose-Risiko ermittelt, berichtet das NDR-Magazin Visite

Mit der Messung des Knöchel-Arm-Index an allen vier Extremitäten zeitgleich und der parallelen Messung der Pulswellenlaufzeit oder-geschwindigkeit, kann man Aussagen zu genereller Arteriosklerose, lokaler Stenose, Mediasklerose, Gefäßaussackungen und peripherer arterieller Verschlusserkrankung treffen. Risikofaktoren müssen aber anamnestisch und laborchemisch erfasst werden.

Gesundheitsnewsletter vom 4.10.2015

Gesundheitsnewsletter vom 04.10.2015 Gestern habe ich das Forum der MitoEnergyTherapie besucht. Interessante Falldarstellungen haben die Vielfältigkeit der positiven Anwendung gezeigt.  Die spektakulären Einzelerfolge, die keineswegs immer...