Gesundheitsnewsletter vom 22.05.2021 – Kommentierte Testimonials

von | 22. Mai 2021

Dr. Wiechert Gesundheitsnewsletter vom 22.05.2021
 
Frohe Pfingsten
Praxis für individuelle Diagnostik und Therapie

In meiner Info-Videothek können Sie sich zu verschiedenen

Themen informieren, stöbern Sie ruhig weiter, denn

Sie wissen ja, dass die Quellen meines Wissens stets

benannt werden!

Heute geht es um Testimonials zu verschiedenen Therapien,
die ich auch kommentiere.

 
Die Themen:

 
 
 
Kommentiertes Testimonial zur ausschließlichen Eiseninfusion
bei einer sehr differenzierten Studentin

Eisen wird von allen Zellen benötigt und wenn es der begrenzende Faktor ist, dann improvisiert der Körper intelligenterweise dahingehend, dass diese Krise überlebend überwunden werden muss.
Dazu werden Luxusfunktionen begrenzt und auch die Leistungsfähigkeit wird gedrosselt. Symptome wie Migräne, kalte Hände oder Füße, Schlafstörungen, Antrieb, Konzentrationsfähigkeit, körperliche Leistungsfähigkeit, Dauer von Regenerationsphasen, Haarausfall, Hormonbildungen, Fruchtbarkeit, Herzkraft, Mitochondrien etc. greifen auf Eisen zu.
Verfolgen Sie die Schilderungen aus dem Mund einer betroffenen Frau in den Worten eines Laien und hören Sie dazu die erklärenden Kommentare.

Schauen Sie sich auch das folgende Video zum Thema Eisen bei Herzschwäche an und nehmen Sie sich doch auch die Zeit für das grundsätzliche Thema einer Eiseninfusion oder für die Eiseninfusion bei COPD, einer systemischen Entzündung, sofern, der Eisenmangel dort auch besteht.
 

Testimonial zur Eiseninfusion
 
Eisen bei Herzschwäche oder bei Sportlern
 

Das Video klärt über folgendes Thema auf:

Jede Zelle benötigt Eisen. Mangelt es, muss improvisiert werden. Anhand der Herzschwäche, die nach NYHA klassifiziert wird, kann ein Anheben des Eisenspiegels, gemessen am Ferritin, dazu führen, dass sich die Schwäche um eine ganze Stufe verbessert.

Das ist ein riesiger Schritt nach vorne, wenn es um die Lebensqualität geht.

Sportler verlieren im Training Eisen über die Magen-Darmschleimhaut, den Schweiß und bei Laufsport auch über die Druckbelastung an der Fußsohle.

Es bleibt also nur zu vermuten, dass viele Sportler unter ihren Fähigkeiten bleiben, weil sie nicht optimal mit Eisen versorgt sind.

Eisen bei Herzschwäche oder bei Sportlern
 
 
Einsatz von Eiseninfusionen bei Eisenmangel – insbesondere bei auffälligen Ferritinwerten

In dem Videobeitrag geht es um den Einsatz von Eiseninfusionen bei Eisenmangel – insbesondere bei auffälligen Ferritinwerten – da diese, verglichen mit den üblichen Parametern, wie dem Eisenwert oder dem kleinen Blutbild, relativ früh Auskunft über einen Mangelzustand geben können. Dabei ist es entscheidend zu verstehen, wie der Körper mit seinem verfügbaren Eisen umgeht.

Eiseninfusion - wie geht der Körper mit Eisen um?
 
 
Eiseninfusion bei einer chronisch entzündlichen Erkrankung – steigert es die Entzündung oder steigert es die Lebensqualität, wenn vorher ein Eisenmangel erfasst wurde?
 
In diesem kommentierten Video zu einem Testimonial geht  es vorrangig um die Behandlung einer ausbehandelten COPD – es zeigen sich dabei auch aber einige weitere Mängel, deren Diagnostik im Vorfeld unterblieben war und deren Ausgleich von entscheidender Bedeutung ist – dazu gehörte auch Eisen.

 

Eiseninfusion bei chronisch entzündlicher Erkrankung - COPD
 
 
Wo sich Zinkprotoporphyrin ansammelt, hat Eisen in den roten Blutkörperchen keinen Platz mehr
 
Im Kern des Videos geht es um HPU/KPU, Mangan, B6, Zink, aber dann auch um Bleibelastung, Zinkprotoporphyrin und dessen Konkurrenz zu Eisen in den roten Blutkörperchen. Blei lagert sich auch in Konkurrenz zu Kalzium im Knochen ab und es steht im Hirn in Beziehung zur Intelligenz, zum Antrieb und zur Demenz.
Man kann Blei nur mit der Chelattherapie wieder loswerden.

Hören Sie dazu ein kommentiertes Testimonial zur Chelattherapie.

Blei fördert Zinkprotoporphyrin und verdrängt Eisen aus dem Hämoglobin
 
 
Verfrühte Wechseljahre oder Unfruchtbarkeit durch Metalloöstrogene?

In Ergänzung zu den Aussagen und Verweisen in dem Video finden Sie hier noch weitere Informationen.
Aluminium wird über das Transferrin transportiert und erreicht darüber auch das Gehirn. Ist das Transferrin mit Aluminium beladen, kann es kein Eisen mehr transportieren, wofür es eigentlich da ist. doi: 10.1042/bj2720377

Wenn es in die Knochen eingelagert wird, konkurriert es mit Calcium und erhöht damit das Risiko der Knochenentkalkung, der Osteopenie. Aluminium schädigt auch die Niere.
DOI: 10.1016/j.morpho.2015.12.001

In den 70er Jahren gab es aluminiumbelastete Infusionslösungen. Diese kamen hauptsächlich auf Intensivstationen zum Einsatz und zeigten eindrücklich, welche Potenz Aluminium hat. Infusionsthr. Transfusionsmed. 1994; 21: 292-294

Epidemiologische Studien weisen auf einen Zusammenhang zwischen einem erhöhten Aluminiumgehalt im Trinkwasser (über 0,1 mg/l) und Alzheimer-Krankheit hin. Als Grund dafür wird vermutet, dass im Wasser gelöstes Aluminium besonders leicht ins Gehirn gelangen kann. Es wir in Schwimmbädern und Kläranlagen zur Fällung von Schwebstoffen eingesetzt. (Österreichisches Bundesministerium für Gesundheit 2014). www.pnas.org/content/87/22/9024 doi.org/10.1073/pnas.87.22.9024

Metalloöstrogene haben eine Bindungsfähigkeit an die Östrogenrezeptoren und konkurrieren dort mit den normalen Hormonen, den Phytoöstrogenen und den Xenobiotika, also Hormondisruptoren aus der Weichmacher-Gruppe, den Phthalten und dem Mikroplastik. Scheinbar normale Hormonspiegel können daher durchaus mit hormonellen Fehlsteuerungen einhergehen.

Zu den Metalloöstrogenen gehören Aluminium, Antimon, Arsenit, Barium, Cadmium, Chrom (Cr (II)), Kobalt, Kupfer, Blei, Quecksilber, Nickel, Selenit, Zinn und Vanadium.

Besonders viel Aluminum findet man in Grün-, Schwarz- und Machatee,
doi.org/10.1016/S0010-8545(02)00036-X
aber auch Sonnenmilch, Laugengebäck, Kosmetika und beim Gebrauch von Alufolie und Aluschalen oder Aluentsaftern in der Lebensmittelzubereitung. Bundesamt für Risikobewertung.

Bei hormonsensitiven Tumoren sollte daher auch ein Blick auf die Metalloöstrogene und die Möglichkeit der Metallausleitung, also Chelat-Therapie, gelegt werden.

Aluminium und Quecksilber sind eine ganz gefährliche Kombination, wenn es um die Schädigung der Nerven geht. Über die Glia-Zellen des Hirns fördern sie die Entzündung, in dem sie NF-kB bilden und ausserdem die Mitochondrienfunktion schädigen.
doi: 10.15761/IFNM.1000214

In Verbindung mit Quecksilber ist Aluminium besonders schädigend. Meine Videoreihe zum Thema Quecksilber finden Sie hier: https://youtu.be/_asAtW9IkP8

Was Aluminium darüber hinaus mit Krebsentstehung und neurodegenerativen Erkrankungen wie Demenz und ALS zusammenhängt erfahren Sie in dem diesem Video.

Verfrühte Wechseljahre oder Unfruchtbarkeit durch Metalloöstrogene?
 
 
Wie fühlt es sich an, wenn bei einer Chelattherapie toxische Metalle ausgeleitet werden? Testimonial einer Patientin!
 
Bei diesem kommentierten Testimonial erfahren Sie, wie es sich trotz aller Vorsichtsmaßnahmen anfühlen kann, wenn toxische Metalle mobilisiert und ausgeleitet werden.
Sie erfahren aber auch, dass alle essenziellen Metalle und auch Bausteine des Glutathions ergänzt werden müssen und zu welchen Ergebnissen man kommmen kann, wenn man geduldig ist.

Dabei geht es auch um die Frage einer korrekten Amalgamsanierung und um die Bedeutung der Metalloöstrogene mit sogenannten Wechseljahresbeschwerden in einem Alter, in dem man das noch nicht haben sollte.

 

Wie fühlt es sich an, wenn bei einer Chelattherapie toxische Metalle ausgeleitet werden?
 
 
Wie sollte eine Amalgamsanierung ablaufen, wenn es um Risikominimierung geht?

Wer sich die Amalgamplomben entfernen läßt, macht dieses im Allgemeinen, um sich etwas Gutes zu tun.
Damit das auch wirklich so eintritt, sollte aber einiges beachtet werden.
Darüber klärt dieses Video auf.

Wie sollte eine Amalgamsanierung ablaufen, wenn es um Risikominimierung geht?
 
Ich hoffe, ich habe Ihnen mit diesem Newsletter wieder interessante Informationen zusammengestellt. Bei Fragen, Unklarheiten, Anregungen oder Themenwünschen nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Dirk Wiechert
Facharzt für Allgemeinmedizin

Dr. med. Dirk Wiechert
Facharzt für Allgemeinmedizin
 
Praxis Ritterhude

Lesumstoteler Str. 65 • 27721 Ritterhude • Tel. 04292 – 2921 • Anfahrt

 

Praxis Bremen

Parkallee 301, 4. OG • 28213 Bremen • Tel. 0421 – 395015 • Anfahrt

 

 

Verwandte Themen