Gesundheitsnewsletter vom 7.5.2017

von | 7. Mai 2017

Gesundheitsnewsletter vom 07.05.2017

Liebe Leserinnen und Leser,
nächste Woche ist der Kongress der Internationalen Gesellschaft für Oxyvenierungstherapie e.V., so dass der Newsletter ausfallen wird. Wer sich noch kurzentschlossen anmelden will, sollte das umgehend tun.


Die Praxis hat eine neue MFA. Carolin Hütten hat am Freitag ihre Prüfung zur MFA bestanden. Sie wird weiterhin zum Team gehören, worüber ich mich sehr freue.


Die Themen:

  • CoQ10 hat einen entzündungshemmenden Effekt.

  • Denkfähigkeiten will man erhalten.

  • Die innerste Schicht der Blutgefäße schützen, welche Bedeutung haben Cortactin und OPC?

  • Eine lichtoptische Biopsie ohne Operation.

  • Heilung des Typ-1-Diabetes im Tierversuch durch Veränderung der Darmflora durch Ernährungsumstellung gelungen!


CoQ10 hat einen entzündungshemmenden Effekt.

Entzündungen sind immer dann ein Problem, wenn sie chronisch werden. Umso wichtiger ist es, die natürlichen Einflußgrößen zu kennen und einzusetzen. In einer Review-Studie wurde nun belegt, das CoQ10 einen entzündungssenkenden Effekt hat, den man anhand der Werte von CRP, IL-6 und TNFa dokumentieren kann.


Denkfähigkeiten will man erhalten.

Wenn eine Insulinresistenz vorliegt, dann verschlechtern sich die kognitiven Fähigkeiten. Eine Studie mit 489 Teilnehmern über einen Zeitraum von 20 Jahren belegt, dass der geistige Verfall unabhängig von den Erkrankungen Demenz, Diabetes oder Schlaganfall bei einer Insulinresistenz, die mit kardiovaskulären Veränderungen vergesellschaftet ist, deutlich zunimmt.
Ich berate Sie gerne zur Diagnostik und den theraupeutischen Möglichkeiten.
Das Gedächtnis hängt mit der Entzündung, also dem Immunsystem und der Hirnstruktur zusammen.


Die innerste Schicht der Blutgefäße schützen, welche Bedeutung haben Cortactin und OPC?

Die innerste Schicht der Blutgefäße ist das Endothel. Fetteinlagerungen kann man mit Phospholipidinfusionen lösen. Prof. Dr. rer. nat. med. habil. Karl-Josef Gundermann wird auf dem Kongress der Internationalen Gesellschaft für Oxyvenierungstherapie e.V. darüber berichten. Die Oxyvenierung selbst hat einen gefäßerweiternden Effekt, der gerade in den Haargefäßen seinen größte Bedeutung hat. Oligomere Procyanidine (OPC) aktivieren das Cortactin, wodurch die Barriere des Endothels in seiner Integrität gestärkt wird. Einer meiner Kontakte zu einem Herzchirurgen, der seinen Patienten vor der OP bis zu 8 mg/kgKG OPC nach Prof. Masquelier gab und andere Anwender, die so etwas vor Zahn-OPs einnahmen oder Frauen, die auf kleinste Irritationen mit blauen Flecken reagieren, bestätigten mir schon in Unkenntnis dieser wissenschaftlichen Grundlage, dass es bessere Wundheilung, weniger Ödeme und weniger blaue Flecken gab. Ich habe diese Effekte auch gesehen und auch bei allergische Reaktionen reproduzieren können.
Cortactin


Eine lichtoptische Biopsie ohne Operation.

Mit der OTC, optische Kohärenztomographie, die aus der Augenhintergrunddiagbostik bekannt ist, kann man seit 2010 auch dermatologisch und seit 2013 gastrointestinal das Gewebe scannen und in Echtzeit ohne Strahlen und Kontrastmittel, dreidimensionale Aussagen über Weichteilgewebe gewinnen. Allerdings nur bis in 3-Millimeter-Tiefe.


Heilung des Typ-1-Diabetes im Tierversuch durch Veränderung der Darmflora durch Ernährungsumstellung.

Das klingt ja zu schön, um wahr zu sein, aber meine Patienten mit einer Stuhlanalyse können es wahrscheinlich alle herunterbeten, dass der Ballststoffanteil erhöht werden muss, dass man der Säuerungsflora des Dickdarms deren Lieblingsspeise anbieten muss, das der Müllmann der Darmschleimhaut, Herr Akkermansia munciphila, nur arbeitet, wenn das Verhältnis von Fett zu den Faserstoffen = Mülltüten, stimmt, dass die Laktobacillen alle ihre eigene Faserstoffzelle wollen, wie ein Kinderzimmer…. Doch lesen Sie die Forschungsergebnisse, wenn Ihnen das zu bildlich war.

Verwandte Themen

Gesundheitsnewsletter vom 24.09.2022 – Fibromyalgie – zwei Patientenbeispiele – PRMs und deren Wirkorte – M. Alzheimer – HDL-Cholesterin, zu viel und zu wenig sind risikobehaftet, – Mitochondrien so wichtig wie das Herz – MDR, Impfschadenbestätigung, aber

Nicht nur Infos, sondern auch mögliche therapeutische Ansätze Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Dr. Wiechert Gesundheitsnewsletter vom 24.09.2022   Praxis für individuelle Diagnostik und Therapie In meiner...

mehr lesen

Gesundheitsnewsletter vom 17.09.2022 – Falldarstellung Neurodermitis – Corona – Studien über „an“ und „mit“ sowie Immunität in Lunge und Serumwerten – Todesraten in den Impfwellen mit Hinweisen zu TLR4 – sowie Krebsrisiko nach SARS-CoV2- Brugada und …

Erkenntnisse bei Corona, plötzl. Herztod, Herpes, Diabetes, Herzfibrose, schwerer Neurodermitis Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Dr. Wiechert Gesundheitsnewsletter vom 17.09.2022   Praxis für individuelle...

mehr lesen
Bitte drehen Sie Ihr Gerät, um den Newsletter zu lesen.