Gesundheitsnewsletter vom 6.12.2016

von | 6. Dezember 2016

Gesundheitsnewsletter vom 06.12.2016

Heute ist Nikolaustag.

Vielen Dank an die aufmerksamen Besucher des Tags der offenen Tür. Ich weiß es zu schützen, wenn Sie mir bei der großen Angebotskonkurrenz des 1. Adventssonntags Ihre Zeit schenken. Vielen Dank an die Patienten, die jemanden mitbrachten oder schickten.


Letztes Wochenende habe ich ja den Vortrag in Hamburg zum sinnvollen Einsatz von marinem Omega-3-Öl gehalten und wie versprochen, ist der Mitschnitt nun online. 1:11 hat es gedauert. Manchmal rede ich ein bisschen schnell, aber Sie können ja zurückspulen. Ich werde mich in der Geschwindigkeit zurücknehmen. Daher kommt der Newsletter verspätet und verkürzt.


Davon, dass ich langsamer sprechen will, können Sie sich morgen, am 07.12.2016, um 19:00 Uhr online überzeugen. Dann spreche ich über Prophylaxe und Akutreaktionen bei  aufkeimendem Atemweginfekt.

An manchen Personen scheinen die Infekte nur so abzuprallen, andere ziehen sie förmlich an. Von Vitamin C, Zink und Lysin hat jeder in der Werbung schon gehört.
Studien zeigen unter der Standardintervention eine Abschwächung und eine geringe Verkürzung des Krankheitsverlaufs an. Was aber unterscheidet oben benannte Gruppen und mit welchen Messparametern und prophylaktischen bzw. auch akuten Maßnahmen kann mit Biofaktoren eine Erkrankung möglichst noch abgewendet werden? Zink, Vitamin C, D, Lysin, Arginin, ACC, Cistus incanus, Darmsymbionten, Colostrum, Eigenblut etc.
Das in diesem Online-Seminar vermittelte Wissen kann bereits am nächsten Tag in der Praxis angewendet werden.

Verwandte Themen

Gesundheitsnewsletter vom 17.12.2022: MK4 – der Ferroptosehemmer, Gentest und Versicherungsfragen, Coronaanalysen – Long Covid vom Hund erschnüffelt, also Biochemie – Nachweise in Geweben und Immunzellen erbracht und nun auf Anforderung möglich

Warum ist MK4 so wichtig? Long Covid von Hunden erschnüffelt. Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Dr. Wiechert Gesundheitsnewsletter vom 17.12.2022   Praxis für individuelle Diagnostik und Therapie In meiner...

mehr lesen

Gesundheitsnewsletter vom 10.12.2022: Nachweis von Spikes im Plasma und Makrophagen, Immunsystemerklärung, Herzentzündung – Arrhythmie bis Tod- Herzschwäche, Allergie und Autoimmunerkrankung bei Belastung mit tox. Metallen

Spikes im Plasma und in Makrophagen in Bälde auf Anforderung nachweisbar Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Dr. Wiechert Gesundheitsnewsletter vom 10.12.2022   Praxis für individuelle Diagnostik und Therapie In...

mehr lesen
Bitte drehen Sie Ihr Gerät, um den Newsletter zu lesen.