Gesundheitsnewsletter vom 28.5.2015

von | 28. Mai 2015

Sondernewsletter – Einladung zu einer Vortragsserie für Ärzte und Heilpraktiker

Wie bei Willi wills wissen soll es auch in der Fortbildungsreihe Wörwag Wissen um ein nachhaltiges Verständnis von Physiologie und Pathophysiologie gehen. Therapeutische Konzepte ergeben sich dann von selbst.

1. Vortrag am 03.06.2015 in Bremen, Ibis-Hotel, Rembertiring 51, 28203 Bremen von 17:00 bis 18:30. Hier geht es zur Anmeldung!

Mit den WSTC, also dem wasserlöslichen Tomatenkonzentrat-Extrakt und hier speziell dem WSTC II, erreicht man eine verbesserte Stresstoleranz der Thrombozyten, so dass diese eine glattere Oberfläche haben und weniger thrombogen wirken. Sie behalten aber ihre volle Fähigkeit zur Aggregation. Ein ausreichend hoher Stressor erreicht also auch eine Blutstillung. Welche Vorteile das im Hinblick auf die Primärprävention von Durchblutungsstörungen sowie arteriellen und venösen Embolien hat, soll gegenüber anderen oder auch in Kombination mit anderen Maßnahmen und Medikamenten, in dem Workshop erarbeitet werden. In dem Vortragsanteil werden die Grundlagen zu Arteriosklerose, Blutstillung, Blutgerinnung etc. für das Gesamtverständnis als Repititorium präsentiert.

Weitere Vorträge zu a-Liponsäure, Vitamin D, Vitamin C und Zink folgen. Hier das Programm dazu!

Ich freue mich auf Ihre Teilnahme und eine rege Diskussion. Fortbildungspunkte sind beantragt.

 


Ich hoffe, ich habe Ihnen mit diesem Newsletter wieder interessante Informationen zusammengestellt. Bei Fragen, Unklarheiten, Anregungen oder Themenwünschen nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Dirk Wiechert
Facharzt für Allgemeinmedizin


Email:
Internet: www.dr-wiechert.com


Praxis Ritterhude:

Lesumstoteler Str. 65 • 27721 Ritterhude • Tel. 04292 – 2921 • Anfahrt
Praxis Bremen:

Juiststr. 12 • 28217 Bremen • Tel. 0421 – 395015 • Anfahrt

Verwandte Themen

Gesundheitsnewsletter vom 17.12.2022: MK4 – der Ferroptosehemmer, Gentest und Versicherungsfragen, Coronaanalysen – Long Covid vom Hund erschnüffelt, also Biochemie – Nachweise in Geweben und Immunzellen erbracht und nun auf Anforderung möglich

Warum ist MK4 so wichtig? Long Covid von Hunden erschnüffelt. Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Dr. Wiechert Gesundheitsnewsletter vom 17.12.2022   Praxis für individuelle Diagnostik und Therapie In meiner...

mehr lesen

Gesundheitsnewsletter vom 10.12.2022: Nachweis von Spikes im Plasma und Makrophagen, Immunsystemerklärung, Herzentzündung – Arrhythmie bis Tod- Herzschwäche, Allergie und Autoimmunerkrankung bei Belastung mit tox. Metallen

Spikes im Plasma und in Makrophagen in Bälde auf Anforderung nachweisbar Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Dr. Wiechert Gesundheitsnewsletter vom 10.12.2022   Praxis für individuelle Diagnostik und Therapie In...

mehr lesen
Bitte drehen Sie Ihr Gerät, um den Newsletter zu lesen.