Gesundheitsnewsletter vom 20.6.2015

von | 20. Juni 2015

Gesundheitsnewsletter vom 20.06.2015

Die Themen:

  • Das Mikrobiom und seine Bedeutung

  • Blutgerinnungshemmer auf Basis der Vitamin-K-Antagonisten

  • NSAR bewirken eine hormonelle Veränderung, die den Eisprung verhindern kann

  • Wieder zu hohe Arsenwerte in Reis! Wie kommt das Arsen ins Essen, welche Erkrankungen stehen damit in Verbindung?

  • Die Gedanken sind nicht mehr frei, bald kann sie jeder lesen

  • Vitamin D ein Hormon mit endokriner, autokriner und parakriner Funktion.

  • Wird Brustkrebs in der Pubertät angelegt ?


Das Mikrobiom und seine Bedeutung

Das Mikrobiom kann bereits jetzt sequenziert werden. Das Labor Biovis bietet hier eine Sequenz mit 250 Stämmen an. 500 Stämme sollen gesunde Menschen aufweisen. Jeder Stamm hat in bestimmten Darmabschnitten seine Bedeutung. 35 Stämme werden interpretiert und in Therapieoptionen gefasst. So erwarte ich über die bisherigen Stuhluntersuchungen hinaus eine Optimierung der Therapie der Dysbiosen.
Unabhängig davon zeigt sich gerade im Kontakt mit den Patienten, die eine chronisch entzündliche Darmerkrankung haben, dass das autonome Nervensystem eine bedeutende Rolle spielt. Als guter Verlaufsparameter bietet sich hier die VNS-Analyse an, die zum einen über die Modulalionsfähigkeit des Herzens und zum anderen über die Sympathikus-Parasympathikus-Achse Auskunft gibt. Therapeutische Maßnahmen können hieran unmittelbar auf ihre Wirkung auf das vegetative Nervensstem überprüft werden. Laborchemisch findet man solche Stressauswirkungen in einem Leaky-Gut-Syndrom mit anschließender Zunahme von Nahrungsmitelunverträglcihkeiten, veränderter Darmperistaltik, immunologischen Veränderungen, Veränderungen in den Stressprofilen mit Dopamin, Noradrenalin, Adrenalin, Serotonin, GABA.
Im Tierversuch konnte gezeigt werden, dass bereits eine nur zweistündige Stresssituation zu Veränderungen des Mikrobioms führt. Die Gabe von Bifidobakterium infantis und Lactobacillus rhamnosus normalisierte die übersteigerte Stressreaktion. Der regelmäßige Konsum von Lactobacillus rhamnosus reduzierte auch die Ängstlichkeit, so dass sich die Stressbewältigung verbesserte. Keimfreien Mäusen wurde die Darmflora von ängstlichen oder mutigen Mäusen transplantiert und der Charakter der Mäuse passte sich der Darmflora an. Da die Darmflora auch von dem abhängig ist, was wir essen, gewinnt der Spruch " Du bist, was Du ißt" hier eine noch tiefgreifendere Bedeutung als bisher bekannt.
Beim Reizdarmsyndrom überwiegen oft die Firmicuten, während die Bacteroides eher zu einer Beruhigung beitragen. Hier eine PPT zu dem Thema!
Die Dickdarmaktivität hängt mit den CRF1-Rezeptoren und den Mastzellen im Hinblick auf die beschleunigte Transitzeit und den Durchfall oder die höhere Stuhlfrequenz zusammen, während die CRF-2-Rezeptoren zusammen mit dem Histamin der Mastzellen dann im oberen Verdauungstrakt Übelkeit und Völlegefühl auslösen.
Kindheitstraumata können ein Leben lang nachwirken, wie Tierversuche verdeutlichen. Hier finden Sie die Bedeutung der Zytokine, die wir messen können und auch durch die Therapie, insbesondere die Oxyvenierungstherapie im Zusammenhang mit den essentiellen Omega-3-Fettsäuren gut beeinflussen können. Die Ursache für die Veränderung der Zytokine kann aber auch im Lifestyle und dessen Stressoren liegen.
Studien zu Therapieoptionen.
FODMAP-arme Diät.
Glutenfrei versus FODMAP
Zoeliakiepatienen haben trotz dreijähriger Glutenkarenz und Verlust der Autoantikörper dennoch Beschwerden. Daher fragte man sich nach den Ursachen für fortbestehende Beschwerden trotz Einhaltung der Diät. Man fand eine veränderte Darmflora im Zwölffingerdarm und das auch noch nach dreijähriger Glutenkarenz.  Die Proteobakterien waren vermehrt und die Firmicuten und Bacteroides-Sepezies waren vermindert.
Solche Fragen kann man mit der Stuhlsequenzierung klären.


Blutgerinnungshemmer auf Basis der Vitamin-K-Antagonisten

Immer wieder kommt es zu Schwankungen des Gerinnungswertes INR und Quick. Dann stellt sich die Frage nach dem Warum. Arbeitet die Leber nicht richtig oder besser bzw. wurde mehr oder weniger Vitamin K zu sich genommen. Nun habe ich eine Liste gefunden, die den Vitamin-K-Gehalt in Lebensmitteln beschreibt. Da war ich dann zum Teil auch selbst erstaunt. Es ist eben nicht immer nur das Gemüse mit K wie Kohl. Mehr zum Thema


NSAR bewirken eine hormonelle Veränderung, die den Eisprung verhindern kann

Eierstockzysten und nicht gesprungene Eier. Das ist ein gar nicht so seltenes Thema und ist für die Frau auch schmerzhaft. Nun hat man herausgefunden, das NSAR, getestet wurde Diclofenac und Naproxen, vermutlich ist es aber ein Gruppeneffekt der NSAR, zu hormonellen Veränderungen führen, die den Eisprung verhindern.  Nun prüfen Sie mal bitte, wie oft Sie wegen Menstruationsbeschwerden zu einem NSAR gegriffen haben ! NSAR sind Cycooxygenase-1 und -2-Hemmer die die Arachidonkaskade verhindern. Dadurch können alle Prostaglandine, sogenannte lokale Gewebshormone aus Eicosanoiden, nicht gebildet werden. Die Folge sind neben der Schmerzhemmung vor allem Durchblutungsstörungen im ganzen Körper und Blutungsneigungen auf der Schleimhaut. Die hormonellen Veränderungen waren zu erwarten und sind nun auch belegt. Ein verlässliches Kontrazeptivum sind sie nicht, aber vielleicht der Grund für unerwünschte Kinderlosigkeit.


Wieder zu hohe Arsenwerte in Reis! Wie kommt das Arsen ins Essen, welche Erkrankungen stehen damit in Verbindung?

In Deutschland gibt es Grenzwerte für Arsen in Lebensmitteln, nicht aber in Reis. Erstaunlicherweise enthalten Reiskörner weniger Arsen als Reiswaffeln. Wer also Reis ißt, sollte die Zubereitungsart dahingehend ändern, dass er den fertigen Reis noch mehrmals mit heißem Wasser spült. Wie hoch ist der Arsengehalt in Kindernahrung und welche Krankheiten stehen damit in Verbindung? Krebserzeugende Wirkung, insbesondere an Haut, Harnblase und Lunge. Wie bekommt man solche Metalle wieder aus dem Körper heraus? Chelattherapie!


Die Gedanken sind nicht mehr frei, bald kann sie jeder lesen

Gedankenübertragung per Internet.
Das Gehirn beim Sprechen beobachten und diese Ströme auslesen und damit dann Sprache erzeugen.


Vitamin D ein Hormon mit endokriner, autokriner und parakriner Funktion.

Die endokrine Funktion des aktiven Prohormons 25-OH-D3 ist von dem gemessenen Wert im Serum abhängig. Die parakrine und autokrine Funktion wird aber nicht durch die Verstoffwechselung des 25-OH-D3 in der Leber bestimmt, sondern erfolgt in den Zielzellen selbst. Dazu müssen diese Zellen regelmäßig mit dem Vitamn D versorgt werden. Dieses geschieht per Diffusion. Das aufgenommene Vitamin D ist aber spätestens nach 24 Stunden nicht mehr frei verfügbar und muss nachgefüttert werden. Die Studien, die die tägliche Vitamindosis zum Erhalt des gewünschten Serumspiegels für die endokrine Funktion mit einer Intervallversorgung mit höheren Dosierungen, also z.B. einmal/Woche, vergleichen, belegen eindeutig die Überlegenheit der täglichen Ergänzung und damit die vorangestellte Begründung zur täglichen Substitution.

Neue Diabetes mellitus-Medikation, SGLT-2-Hemmer,  leitet den Zucker vermehrt über den Urin aus – jetzt treten vermehrt Ketoazidosen auf

In der Entwicklung dieser Medikamentengruppe, der SGLT-2-Hemmer, kam es in den Tierversuchen zu vermehrtem Nierenkrebs. In Studien am Menschen treten, wegen des höheren Zuckergehaltes im Urin, vermehrte Harnwegsinfekte auf. Die hygroskopische Wirkung des hohen Zuckergehaltes führt auch zu Reizungen des Urothels, wodurch ein chronischer entzündlicher Reiz entsteht, der wahrscheinlich der Grund für die Krebserkrankungen im Tierversuch ist. Aufgrund dieser Vorinformationen habe ich bisher noch keinem Patienten einen SGLT-2-Hemmer verordnet. Jetzt häufen sich die Meldungen der Ketoazidosen, wie man sie aus den Anfangszeiten der Biguanoide kennt, von denen nur Metformin als sicheres Medikament übrig geblieben ist. Metformin schädigt aber den 1. Schritt der Atmungskette und führt zu Vitamin-B-12-Bedarf. Wird dieser nicht regulär gedeckt, entwickeln sich unabhängig von der Nebenwirkung des zu hohen Zuckerspiegels Polyneuropathien aus.
Ich empfehle daher, dass man, neben einer angepassten Ernährung mit wenig schnell verfügbaren Kohlenhydraten, die für die Insulinwirkung wichtigen Elektrolyte in den oberen Normbereich anhebt, den AA/EPA-Quotienten auf 1,5 einstellt, den Vitamin D-Spiegel, wie oben beschrieben, einstellt, Dysbiosen und vermeidbare Einflüsse für vermehrten oxidativen Stress vermeidet, wie z.B. Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Naturstoffe wie Curcumin, Ingwer, Resveratrol, D-Galaktose sinnvoll einsetzt und erst bei Versagen all dieser Maßnahmen zu der Wirkstoffgruppe greift, die einen Beipackzettel mit solchen Nebenwirkungen hat.


Wird Brustkrebs in der Pubertät angelegt ?

Das fragen sich Forscher des Helmholtz-Zentrums der Münchner Maximilian Universität. Sie sehen in der Pubertät die gleichen Wachstumsvorgänge wie bei Krebs, nur, dass das Wachstum in der Pubertät sich begrenzt. Sie können Brustdrüsengewebe dreidimansional in der Petrischale anzüchten und wollen das mit Krebszellen auch versuchen. In harten Gelen wachsen die Brustdrüsenzellen schneller als in weichen Gelen.
Warum die Krebszelle unkontrolliert wächst, wissen die Forscher nicht. Allerdings gibt es genügend Studien, die sich mit dem Microenvironment der Tumoren beschäftigen und auch die Bedeutung der mitochondrialen Funktion belegen, nicht zu vergessen die ständige Unterversorgung mit Jod.  Diese Einflüsse entscheiden über differenzierte oder eben entdifferenzierte Zelleistung. Die differenzierte Zellleistung begrenzt das Wachstum so wie bei der Wundheilung, die entdifferenzierte Zelleistung mißachtet die Grenzen. Das ist einer der Kerngedanken der Cellsymbiosistherapie. Hier die Meinung der Ärztezeitung zum Jod.. Was ist eigentlich Lugolsche Lösung ? Das ist aber offensichtlich nicht deren Forschungsansatz.
Lange weiß man nicht, ob man Krebs hat und die Vergleiche der Erkrankungsraten verschiedener Länder und deren Screeningmethoden legen nahe, dass der Körper manche Krebserkrankung auch selbst besiegen kann. So haben die skandinavischen Länder keine Mammographie, aber trotzdem prozentual nicht mehr Brustkrebserkrankungen und Todesfälle infolge dieser Erkrankung als wir in Deutschland. Neu ist nun die Krebsdiagnose aus dem Blutstropfen. Noch würde ich mich nicht darauf verlassen, aber die Richtung ist interessant.


Ich hoffe, ich habe Ihnen mit diesem Newsletter wieder interessante Informationen zusammengestellt. Bei Fragen, Unklarheiten, Anregungen oder Themenwünschen nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Dirk Wiechert
Facharzt für Allgemeinmedizin


Email:
Internet: www.dr-wiechert.com


Praxis Ritterhude:

Lesumstoteler Str. 65 • 27721 Ritterhude • Tel. 04292 – 2921 • Anfahrt
Praxis Bremen:

Juiststr. 12 • 28217 Bremen • Tel. 0421 – 395015 • Anfahrt

Verwandte Themen

Gesundheitsnewsletter vom 28.11.2020

Quecksilberwirkung bei regelmäßigem Kontakt - epidemiologische Auswertung - welche Beduetung hat Blei, es geht aber auch um As, Al, Sn, Cd - was sind die häufigsten Krebserkrankungen - Osteoporose - wie beugt man Krebs und Osteoporose vor Wenn dieser...

mehr lesen

Gesundheitsnewsletter vom 21.11.2020

Quecksilber und seine Bedeutung für die Schwangerschaft, das Gehirn und welches Substanzen sind bei einer Chelattherapie von Bedeutung - Neues zu Covid19 - Imunität - Impfung - kommt es aus Italien anstatt aus China? - offene Blut-Hirn-Schranke Wenn dieser...

mehr lesen

Gesundheitsnewsletter vom 14.11.2020

Fortsetzung Quecksilber - heute Autoimmun- und Neuronenerkrankung - Neues rund um Covid - Impfung - unterscheidliche Testverfahren wie Antigentest - PCR - Elispot - Spreadingorte Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Dr. Wiechert...

mehr lesen