Gesundheitsnewsletter vom 2.11.2015

von | 2. November 2015

Gesundheitsnewsletter vom 02.11.2015

Ich recherchiere weiter, komme aber im Moment nicht zum Schreiben, da die Praxis und die Seminare die dafür notwendige Zeit beanspruchen. Der nächste Newsletter kommt bestimmt.


Die Colitis-ulcerosa-Studie läuft weiter, Interessenten sind herzlich willkommen.


Mittwoch, den 04.11.2015, halte ich in Bremen eine zertifizierte Fortbildung zu Vitamin D, C und Zink. Wegen der Erfolgskontrolle sind 3 CME-Punkte zu bekommen.


Samstag, den 07.11.2015, halte ich auf dem Niedersächsischen Heilpraktikertag in Hannover einen Vortrag über die Prävention arterieller Thrombosen.


Bei der Chelattherapie haben erste praxiseigene Laboruntersuchungen gezeigt, dass sich bei einer parallelen Mitoenergy-Systemtherapie deutlich höhere Ausscheidungswerte der Schwermetalle gegenüber der identischen Chelierung ohne diese Stromtherapie nachweisen lassen. Dabei liegen die Werte um 1/3 bis zum Siebenfachen über den Ausscheidungswerten ohne die Mitoenergy-Systemtherapie. Die schon postulierte Elektroporation, die zu dieser besseren Verfügbarkeit der Schwermetalle führt, scheint also tatsächlich einzutreten. Ich werde im Verlauf, wenn größere Faöözahlen vorliegen, erneut berichten. Die Notwendigkeit der Reduzierung der Schwermetallakkumulation über die Lebenszeit scheint auch bei den Behörden erkannt worden zu sein. So wurden im Dezember 2006 die zulässigen Grenzwerte für Schwermetalle in Nahrungsmitteln reduziert. Aber weitere Konsequenzen aus dieser Erkenntnis wurden nicht gezogen, also auch gesundheitspolitisch nicht umgesetzt, denn z.B. der Mehrverbrauch der schwefelhaltigen Aminosäuren unter Schwermetallbelastung wird trotz Nachweis des Mangels dann nicht im Sinne der sinnvollen Ergänzung als Leistung der Krankenkassen übernommmen. Hier eine Auswahl von Messergebnissen aus dem Jahr 2009.


 


Ich hoffe, ich habe Ihnen mit diesem Newsletter wieder interessante Informationen zusammengestellt. Bei Fragen, Unklarheiten, Anregungen oder Themenwünschen nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Dirk Wiechert
Facharzt für Allgemeinmedizin


Email:
Internet: www.dr-wiechert.com


Praxis Ritterhude:

Lesumstoteler Str. 65 • 27721 Ritterhude • Tel. 04292 – 2921 • Anfahrt
Praxis Bremen:

Juiststr. 12 • 28217 Bremen • Tel. 0421 – 395015 • Anfahrt

Verwandte Themen

Gesundheitsnewsletter vom 04.07.2020

Wie objektiviere ich Erschöpfungssymptome mit Hilfe der Messung des BHI? - Sonnencreme und deren Folgen, Eisen- und weitere Mängel, bestimmt die Genetik das Gewicht? Die Praxis zieht um, aber wohin? Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird,...

mehr lesen

Gesundheitsnewsletter vom 27.06.2020

Video zur Metallausleitung, der Chelattherapie und viele neue Informationen zu Covid19 und zum Paxisumzug Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Dr. Wiechert Gesundheitsnewsletter vom 27.06.2020 In dem heutigen Kurzvideo...

mehr lesen

Gesundheitsnewsletter vom 20.06.2020

ARCS -die autologe cytokinreiche Serum-Therapie bei Gelenkbeschwerden und.., chronsich entzündliche Darmerkrankung, Neues zu Borrelien und durch Zecken übertragene Erreger, zu Covid und zum Praxisumzug mit Datumsangabe Wenn dieser Newsletter nicht richtig...

mehr lesen