Gesundheitsnewsletter vom 08.08.2020

von | 8. August 2020

Dr. Wiechert Gesundheitsnewsletter vom 08.08.2020
 
Die letzte Woche war die Praxis noch eine einzige Baustelle,
aber am 10.08.2020 geht es wie geplant los – begleiten Sie uns bei den letzten Einbauten!
Der heutige Newsletter enthält weitere Beispiele, die verdeutlichen,
was ich unter meinem Motto verstehe:

Praxis für individuelle Diagnostik und Therapie

 
In dem heutigen Interview, das Volker Dunker von der Bewegung 21 mit mit führt, geht darum zu erkennen, wo ich etwas für meine Gesundheit tun kann. Es richtet sich an jederman.
Button
 
Schauen Sie doch einmal auf die Homepage, die hat letzte Nacht einen gravierenden Wandel vollzugen – ganz großer Dank und großes Lob an
die digitale Marketing-Agentur
 Luedemann2
 
Die Themen:
 
 
Ohne Eisen wird man niemals zum Iron-Man oder zur Iron-Woman und überwindet auch nicht die Herzinsuffizienz – mit individueller Diagnostik und Therapie ist einiges möglich.

Für die Produktion des Hämoglobins und dessen Sauerstofftransport, für die Funktionalität der Elektronentransportkette und somit für die Energieerzeugung in den Mitochondrien ist Eisen ist ein essenzielles Mineral. Das heißt, dass man es essen muss und wenn dann dennoch nicht genügend zur Verfügung steht, muss man es auch infundieren. DOI: 10.1161/CIRCULATIONAHA.117.027497
Bei der Herzschwäche sind Leistungssteigerungen von 1-2 Stufen der NYHA (New York Heart Association) möglich. Viele dieser Funktionen stehen genauso wie beim herzschwachen Patienten auch in direktem Zusammenhang mit der sportlichen Leistungsoptimierung bei Elitesportlern und ambitionierten Freizeitsportlern.

Bei Sportlern kann es zur sportinduzierten Hepcidinbildung kommen, die die Resorption des Eisens aus dem Darm be- bis verhindert.
Unabhängig davon ist eine Sportsaison vorbei, bevor ein Eisenmangel oral ausgeglichen ist. DOI: Ihttps://doi.org/10.1186/2045-3701-4-19
DOI: 10.1055/s-2007-972881

Eisen entschwindet auch über den Schweiß und bei Frauen zusätzlich über die Menstruation.

Gastrointestinale Sickerblutungen entstehen hauptsächlich beim Lauftraining, aber auch bei Triathleten und Balletttänzern. Der sportbedingte Verdünnungseffekt durch Plasmadilution spiegelt sich eher im Blutbild als im Ferritinwert wider.
DOI: 10.1055/s-2007-1021278

Das Bevorzugen kohlenhydratlastiger Nahrung und das Meiden tierischer Fette vermindern die Eisenzufuhr, das gilt auch für den Genuss von Tee und Kaffee.

Hier ein gutes Schaubild dazu!

Mit individueller Diagnostik und Therapie, also CRP, Eisen, Transferrin, Transferrinsättigung, Ferritin, großes Blutbild, Retikulozyten ggf. Zinkprotoporphyrin, Aluminium, Kupfer, Zink kann man die Sachlage sehr gut erfassen und Eisendefizite ausgleichen. doi.org/10.1093/ajcn/79.3.437

 
 
Herzinsuffizienz – welche Bedeutung hat das Coenzym Q10 und was ist mit individueller Diagnostik und Therapie möglich?

In einer placebokontrollierten Studie mit an Herzschwäche erkrankten Patienten wurden 300 mg CoQ10/d eingesetzt. In den kurzen Studienendpunkten von 6 Monaten ergab sich kein signifikanter Effekt, in der zweijährigen Langzeitbeobachtung sank die Sterblichkeit um 43%. DOI: 10.1016/j.jchf.2014.06.008

Sie erkennen also, dass es kein Soforteffekt ist und dass Mitochondrien, die dieses CoQ10 benötigen, auch eine gewissen Zeit für sich einfordern, um sich zu regenerieren – Cellular Restitution). Das gilt für das Herz genauso wie für neurodegenerative Erkrankungen oder das Burnout-Syndrom.

Als man in einer Folgestudie nur die europäischen Patienten betrachtete, konnte man mit den 300 mgCoQ10/d die Sterblichkeit im Vergleich zur Placebogruppe um 53% senken. DOI: 10.5603/CJ.a2019.0022

Hätte man nun auch noch nach Carnitin und Eisen oder auch den anderen Elektrolyten und essenziellen Fettsäuren und Antioxidantien geschaut, wer weiß, was man dann für Ergebnisse erzielt hätte.
Individuelle Diagnostik und Therapie.

 
 
L-Carnitin verbessert die Herzschwäche – individuelle Diagnostik und Therapie.

In einer placebokontrollierten Studie konnte man unter der Einnahme von 2 x 1 g  L-Carnitin in Ergänzung zur Standardmedikation, also Digitalis, Diuretika und Antiarrhythmika, die Kurzatmigkeit und die Wassereinlagerung in der Lunge und dem Körpergewebe, was man am stärksten an den Unterschenkeln und Füßen sieht, deutlich reduzieren. Ghidini O, Azzurro M, Vita G, Sartori G. Evaluation of the therapeutic efficacy of L-carnitine in congestive heart failure [published correction appears in Int J Clin Pharmacol Ther Toxicol 1989 Aug;27(8):418]. Int J Clin Pharmacol Ther Toxicol. 1988;26(4):217-220.

Ohne Carnitin können Fettsäuren der Länge von 10-14-Kohlenstoffatomen nicht in die mitochondrien importiert und der Verbrennung zugeführt werden.
Dadurch kommt es zu einer Akkumulation der Fettsäuren in den Zellen, wodurch diese eine toxische Wirkung ausüben.
Am ehesten bemerkt man so etwas in Zellen mit hohem Energiebedarf.
Daher messe ich das Gesamtcarnitn, das Acyl- und das L-Carnitin.

 
 
Bauchspeicheldrüsenkrebsbehandlung  – L-Carnitin verlängert die Überlebenszeit um durchschnittlich 300 Tage – Individuelle Diagnostik und Therapie!

Bauchspeicheldrüsenkrebs hat im Durchschnitt eine Überlebenszeit von 9-18 Monaten nach Diagnosestellung unter der Einnahme von 4 x 1 g L-Carnitin in Ergänzung zur klassichen Therapie erhöhte sich die durchschnittliche Lebenszeit um 300 Tage, also etwa 10 Monate.  DOI: 10.1186/1475-2891-11-52
Ausserdem reduziert Carnitin die Neuropathie und Kardiotoxizität unter der Chemotherapie, ohne diese zu beeinträchtigen.

Hier sieht man erneut die Bedeutung einer individuellen Diagnostik und Therapie!

 
 
Kachexie – Auszehrung – ist durch Tumorleiden oder Fehlernährung möglich – was kann die individuelle Diagnostik und Therapie?

Mit der Bioimpedanzmessung kann man in wenigen Sekunden die Zusammensetzung der Körpermassen erfassen. Wichtige Stellgrößen, wie der Phasenwinkel, der BCMI, also Index aus Muskelmasse zur Körperoberfläche, können hier im Verlauf sehr gut zeigen, ob der Körper von den Reserven lebt oder ausreichend versorgt wird.
Untersuchungen an Patienten mit chronischem Eiweißmangelzustand als auch bei experimentell induziertem Eiweißmangel bei sonst ausreichender Kalorienzufuhr im Tierversuch mit Rhesusaffen ergaben eine ausgedehnte Atrophie der resorbierenden Dünndarmschleimhaut und schwere funktionelle Resorptionsstörungen, wie man schon seit 1965 weiß.
Um so ein Symptom der Auszehrung und Mangelerrnährung trotz ausreichender Kalorienzufuhr zu bekommen, muss man sich also nur einseitig und insbesondere kohlenhydratlaastig ernähren. In der Folge wird man krank, zehrt aus und stirbt.. Man ruiniert sich die Wurzel der Pflanze Mensch, also den Darm und kann dann selbst bei nachfolgend korrekter Ernährung über relativ lange Zeit nicht mehr ausreichend die Nährstoffe aus dem Darm resorbieren, kommt also trotz normalem Ergbenis einer Verzehrprotokollauswertung nicht an die benötigten Mikro- und Makronährstoffe.

Mit einem Verzehrprotokoll und dessen Auswertung nach den Richtlinien der DGE kann man einen ersten Überblick erfassen, wie die grundsätzliche Versorgung ausschaut. Eine parallele Bestimmung der Werte im Blut zeigt auf, wie stark Zufuhr und Wiederfinden der Nährstoffe nach einer Nachtruhe im Nüchternblut übereinstimmen. Ein individueller Ausgleich erfordert dann einen ganze Weile individuell höhere Dosen der Mikronährstoffe als Nahrungsergänzung oder als Infusion am Darm vorbei, damit der Körper in die Regeneration kommen kann.

Zu so einem Nahrungsergänzungscocktail gehören dann Mineralstoffe, Spurenelemente, essentielle Fettsäuren, Aminosäuren, Vitamine, Faserstoffe und dann sind dass z.T. um die 50 verschieden Substanzen, die z.T. in einer individuellen Mischung per Messlöffel dosiert werden können. In dem verlinkten Fettsäureartikel wird auch auf dei spezialised pro resolving mediators , also z..B. 15-HETE, eingegangen. Dazu gibt es noch einen spannenden Artikel, der die Bedeutung dieser Lipidmediatoren bei chronisch entzündlichen Erkrankungen oder auch COVID-19 beschreibt.

Individuelle Diagnostik eröffnet den Weg zu individueller Therapie.

 
Ich hoffe, ich habe Ihnen mit diesem Newsletter wieder interessante Informationen zusammengestellt. Bei Fragen, Unklarheiten, Anregungen oder Themenwünschen nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. med. Dirk Wiechert
Facharzt für Allgemeinmedizin

Dr. med. Dirk Wiechert
Facharzt für Allgemeinmedizin
 
Praxis Ritterhude

Lesumstoteler Str. 65 • 27721 Ritterhude • Tel. 04292 – 2921 • Anfahrt

 

Praxis Bremen

Parkallee 301, 4. OG • 28213 Bremen • Tel. 0421 – 395015 • Anfahrt

 

 

Verwandte Themen

Gesundheitsnewsletter vom 28.11.2020

Quecksilberwirkung bei regelmäßigem Kontakt - epidemiologische Auswertung - welche Beduetung hat Blei, es geht aber auch um As, Al, Sn, Cd - was sind die häufigsten Krebserkrankungen - Osteoporose - wie beugt man Krebs und Osteoporose vor Wenn dieser...

mehr lesen

Gesundheitsnewsletter vom 21.11.2020

Quecksilber und seine Bedeutung für die Schwangerschaft, das Gehirn und welches Substanzen sind bei einer Chelattherapie von Bedeutung - Neues zu Covid19 - Imunität - Impfung - kommt es aus Italien anstatt aus China? - offene Blut-Hirn-Schranke Wenn dieser...

mehr lesen

Gesundheitsnewsletter vom 14.11.2020

Fortsetzung Quecksilber - heute Autoimmun- und Neuronenerkrankung - Neues rund um Covid - Impfung - unterscheidliche Testverfahren wie Antigentest - PCR - Elispot - Spreadingorte Wenn dieser Newsletter nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Dr. Wiechert...

mehr lesen