Zecke entfernen, aber wie und wann ? Borreliose abwenden !

von | 20. März 2012 | Publikationen

Zecken-Alarm! Bremer Arzt warnt vor den Blutsaugern, gibt aber auch Hilfe zur Selbsthilfe und bietet die Vermittlung in eine Zeckenstudie an.
Wie akuell das Thema ist, zeigt folgender Link zu N-TV von heute und meine persönliche Erfahrung in der Form, als dass ich heute morgen meiner Katze eine dicke Zecke entfernt habe und hoffe, dass keine kleine Zecke in der Sofaritze auf mich wartet.
 Das Medizinische Labor Bremen zeigt auf seiner Seite sehr anschaulich, wie man eine Zecke entfernen sollte.
Allerdings sind die meisten Zecken im Moment noch so klein, dass auch diese Methode nicht greift. Hier nutzen Sie am besten eine Splitterpinzette oder vielleicht funktioniert auch ein Läusekamm. Wichtig ist es, die Zecke am Kopf zu fassen, sie nicht zu quetschen und senkrecht unter gleichmäßigem Zug anzuheben, die Haut spannt sich und dann etwas Geduld zu haben, damit sich die Zecke möglichst als Ganzes aus der Haut löst. Reste entfernen wir dadurch, dass wir sie mit einer scharfen Kanüle unterfahren, dann mit der Splitterpinzette fassen und mit diesem Hautfetzchen abschneiden, ähnlich wie man einen Splitter entfernt.
In Bremen und umzu sind ein Drittel der Zecken mit Borrelien befallen, während man sich hier um die FSME, Frühsommermeningitis, keine Sorgen machen muss.
In einer Hausarztpraxis für Allgemeinmedizin finden Sie bei einem frischen Zeckenbiss ausreichende Hilfe.
Oft wird diese Zecke aber bemerkt, wenn die Praxis zu hat. Was machen Sie dann ? Ist das ein Fall fürs Krankenhaus ?
Eigentlich nicht, denn unter obigem Link sehen Sie ja, wie sich selbst helfen können. Hat die Zecke weniger als 6 Stunden gesessen, dann besteht gar keine Gefahr der Borreliose, bis 24 Stunden eine ganz geringe Gefahr, danach nimmt die Gefahr dann aber schlagartig zu.
Was nun, immmerhin besteht eine 33-prozentige Infektionsgefahr ?
Sollte man sofort ein Antibiotikum nehmen ? Davon hört man ja auch immer wieder, das die viel zu leichtfertig gegeben werden.
Nunja, wann weiß mittlerweile, dass die Borrelien ca. 4 Tage nach dem Übertritt in die Bissstelle dort verbleiben.
Daraus leitet sich die begründete Hypothese ab, dass eine Antibiotikatherapie, die im Einnehmen von Antibiotika besteht, in diesem Krankheitsstadium eine Übertherapie wäre.
Was also tun ? 33-prozentige Wahrscheinlichkeit ist ja nicht ohne, die Chance hätte man beim Glücksspiel gerne.
Die Zeckenstudie bietet die Möglichkeit ein bewährtes Medikament an drei aufeinanderfolgenden Tagen auf die Bissstelle aufzutragen, sicherheitshalber wird die gesicherte Zecke auf Borrelieninfektion untersucht und Sie werden zu Begiinn und am Ende darauf untersucht, ob Sie eine Infektion hatten oder trotz der Medikation erworben haben. Sicherheitshalber werden Sie zur Abwehr dieses denkbar ungünstigen Ergebnisses derweil nachbetreut, ja Sie müssen sich sogar an Tag 10 und an Tag 30 nach dem Zeckenbiss bei dem Studienleiter melden.
Im Falle eines Falles nutzen Sie bitte unseren AB unter 0421-395015, wir hören die AB gregelmäßig ab.
Bevor sie allerdings zur Unzeit zum Telefon greifen, sollten Sie den ersten Link dieses Beitrags, nämlich wie entferne ich die Zecke lesen und umsetzen. Diese Zecke bewahren Sie dann bitte auf. Um die Bisstelle machen Sie bitte einen Kreis, z.B. mit einem Kugelschreiber oder einem Filzstift. Alles weitere wird dann besprochen.
Am besten ist es natürlich, wenn Sie gar keinen Zeckenbiss haben.
 

Verwandte Themen

Die Wechselwirkung zwischen Antibiotika und der mitochondrialen Funktion – Minocyclin und Gyrasehemmer.

Mitochondriale Dysfunktionen werden zunehmend erforscht. Bis Sie in den Leitlinien ankommen, wird es noch Jahre dauern. Dennoch lassen sich diese Erkenntnisse schon jetzt für die personalisierte Individualmedizin nutzen, um vorausschauend Schäden zu vermeiden oder zu versuchen die Schäden zu korrigieren.Der Schwerpunkt des Artikels liegt auf dem Antibiotikum Minocyclin und der Gruppe der Gyrasehemmer und Fluorchinolone, also den Antibiotika wie Ciprofloxacin, Moxifloxacin, Levofloxacin, Oxacillin, Norfloxacin, Enoxacin.Untersuchungen zur mitochondrialen Funktionalität können am Institut MMD, das der Otto von Guericke-Universität angeliedert ist, durchgeführt werden. Wissenschaftlich verantwortlich für diese Untersuchungen ist Frau Prof. Dr. B. König.

mehr lesen

Der Rantes-Wert CLL-5 und die Effektivität von CD-8-T-Lymphozyten auf Tumorzellen hängen eng miteinander zusammen.

Rantes-Wert, Regulated and normal T-Zell expressed and secreted CCL-5. Unter diesen Begriffen kann man zu dieser Thematik recherchieren. Kritiker führen an, dass Prof. Lechner und Dr. von Baehr die nahezu einzigen Autoren seien, die zum Rantes-Wert publizieren und dieses Wissen daher als nicht relevant einstufen. Diesen Kritikern muss man dann aber vorwerfen, dass Sie wohl nicht unter den Synonymen recherchiert haben und sich daher etwas zu weit aus dem Fenster hängen.RANTES = Regulated and normal T-Zell expressed and secreted CCL-5; ein Zytokin.Dieser Artikel erfordert etwas Konzentration, aber die Essentials sind sehr gut aufgearbeitet und jeder sollte sich mit diesem Thema auseinandersetzen, denn fast jeder ist auch davon betroffen! Eine Auflistung einer Literaturrecherche zu Rantes und anderen Erkrankungen finden Sie in dem verlinkten Artikel von Dres. Lechner und v. Baehr. Die Allergie zeigte in 2017 9500 Veröffentlichungen, die Beziehung zu Krebs-Reviews 9410 und zu Rheuma und Gelenkentzündung 7310 Veröffentlichungen. Also kein unwichtiges Thema!

mehr lesen

Antientzündliche Mittel sollten mit Antdepressiva kombiniert werden – Metaanalyse randomisierter kontrollierter Studien.

Die konventionellen Antidepressiva nehmen sich die Neurotransmitter als Angriffspunkt vor und wollen erreichen, dass diese länger an der Nervenverbindung, der Synpse, verbleiben und wirken. Eine anhaltende Remission der schweren Depression wird keineswegs regelmäßig erreicht. In China ging man der Frage sinnvoller Therapieansätze mit einer Metaanalyse randomiserter kontrollierter Studien nach.

mehr lesen